Enter your keyword

FAQ

Weil es bei Plastmore viel mehr Produktvarianten gibt,
Weil Plastmore dem Kunden spezielle Lösungen anbietet,
Weil Plastmore mit einem kundenorientierten Ansatz eine Firma ist, mit welcher leicht zusammengearbeitet werden kann.

Für weitere Informationen:

WARUM PLASTMORE ?

Bei dieser Verpackungstechnik werden Kunststoffrohstoffe (PP, PS, PE,  jedoch am meisten PP) geschmolzen und in die Form gespritzt. Es gibt zwei Teile der Form, die Gussmutter und das Gegenteil. Das geschmolzene Rohmaterial füllt den Spalt zwischen der Gussmutter und dem Gegenteil und die Form wird durch Anwendung des Kühlprozesses übertragen.

In-Mould-Labels (IML) sind zusätzlich gedruckte Etiketten. IML-Labels werden mit Hilfe des Roboters in die Form gelegt. Dann wird die Form (Gussmutter und Gegenteil) geschlossen und das geschmolzene Rohmaterial wird injiziert. Die bedruckten IML-Etiketten werden dabei mit dem Kunststoffmaterial kombiniert und zu einem Stück zusammengeführt. Im Gegensatz zu normalen Stickers werden IML-Labels nach der Verarbeitung zu einem festen Bestandteil der Box oder des Deckels. IML-Labels sehen in den Regalen der Märkte attraktiver aus und sind resistenter gegen Hitze und Feuchtigkeit, was insbesondere normale Sticker stark beeinträchtigt.

Es gibt viele Arten von IML-Labels, die Sie entsprechend Ihren Marktanforderungen und Ihrem zur Verfügung zu stellenden Budget verwenden können.

– IML-Labels mit Orangenschalenfläche: Diese Arten von IML-Labels werden am häufigsten verwendet, da sie kosten- und prozesseffektiv sind. Mit anderen Worten, sie sind günstiger und verursachen weniger Verluste während der Produktion. Sie erlauben ein gewisses Maß an Überfüllung und verursachen im Gegensatz zu einigen IML-Varianten keine Wölbung auf der Box oder dem Deckel.

– Glänzende IML-Labels: Diese Arten von IML-Labels sind nützliche Alternativen zur Unterscheidung von Verpackungen. Sie haben ein glänzendes Aussehen. Sie können mit UV-Lack noch glänzender werden (High Gloss IML).

– Kaltfolien Metallische IML-Labels: Machen Sie einen Schritt vorwärts, um Ihre Verpackung zu differenzieren. Die ausgewählten Beschriftungsfelder können auf das metallische Bild angewandt werden. Zum Beispiel kann Ihr Logo oder Ihre Nachricht metallisch sein, um mehr Aufmerksamkeit zu erregen.

– Transparentes IML: Transparente IML-Labels sind eine geeignete Option, wenn Sie möchten, dass Ihr Produkt in der Verpackung für Kunden sichtbar ist. Natürlich muss die Verpackung selbst transparent hergestellt werden können. Einige unserer Formen sind nicht für eine transparente Produktion geeignet. Bitte kontaktieren Sie unseren Vertriebsmitarbeiter, um sicherzustellen, dass die Verpackung, an der Sie interessiert sind, auf transparente Weise hergestellt werden kann.

– IML-Labels mit Sauerstoff- und UV-Barriere: Wenn eine längere Haltbarkeit erforderlich ist, sind Etiketten mit Barrieren die geeignete Option. In diesem Fall muss jedoch die gesamte Oberfläche der Verpackung mit Barriere-IML-Labels versehen werden. Dieser Prozess erfordert daher speziell gestaltete Verpackungsformen.

– Wir müssen wissen, wie viele Stücke Sie von jedem Typ wünschen.
– Wir müssen unser Angebot entsprechend vorbereiten und Ihnen zur Freigabe weiterleiten.
– Die Etiketten, die entsprechend den Messerspuren, die wir Ihnen senden werden, vorbereitet werden, müssen uns geliefert werden.
– Wir müssen Ihnen zur Freigabe von z. B. Text, Barcode und Positionierung usw. die PDF-Formate zukommen lassen.
– Wir müssen eine Vorauszahlung erhalten (wenn die Zahlungsmethode dies eindeutig erforderlich macht).

Für einige unserer Kunden geben wir in dieser Phase die Bestellung in das System ein. Für andere wiederum setzt der Prozess wie folgt fort:

– Wir schicken Ihnen Cromoline, damit Sie die Farben sehen können, die auf den Etiketten gedruckt werden und sich darüber entscheiden können, ob die Farben Ihren Vorstellungen aus Ihrem Design entsprechen. Hier muss klargestellt werden, dass die Farben auf den Cromolines und die Farben auf den tatsächlichen Etiketten sich unterscheiden können, die Toleranz hier liegt bei 5%.

Wir geben für einige unserer Kunden die Bestellung in dieser Phase in das System ein, sobald uns die E-Mail zur Freigabe der Cromolines vorliegt. Für andere wiederum setzt der Prozess wie folgt fort:

– Wenn Sie Ihre Freigabe zu den Farben beim Druck der Etiketten persönlich erteilen möchten, werden wir den Beauftragten kontaktieren und Ihnen das Druckdatum mitteilen. Ihr Firmenvertreter hat zu diesem Zeitpunkt beim Etikettenhersteller anwesend zu sein und erteilt die Freigabe für die Farben während des Druckvorgangs. Bitte beachten Sie, dass die in diesem Fall anfallende Aufenthalts- und Reisekosten zu Lasten Ihres Unternehmens gehen.

– Die Messerspur wird Ihnen unsererseits zugesandt und das Design muss gemäß den Anweisungen auf dieser Messerspur vorbereitet werden (z. B. der Abstand zur Messerspur).
– Die Auflösung der Bilder sollte mindestens 300 dpi betragen.
– Alle Texte müssen mit der Eigenschaft „Konturen erstellen“ „konvertiert“ sein.
– Designs müssen im Vektorformat als AI-Datei gesendet werden.
– Designs müssen schichtenweise gesendet werden, für den Fall, dass sich ein Korrekturbedarf ergeben sollte.
– Sie können Designs über eine Website wie We-Transfer teilen. Dies wird einen eventuellen Zeitverlust verhindern.

Die Mindestbestellmenge richtet sich nach drei Parametern:

– Mindestbestellmenge für Etiketten: Normalerweise beläuft sich die Mindestanzahl für eine Etikettenbestellung auf 25.000 Sätze pro Design.
– Mindestbestellmenge aus Sicht der Produktion: Normalerweise beläuft sich die Mindestbestellmenge aus Sicher der Produktion auf einen vollen 20er Behälter.
– Mindestbestellmenge für den Austausch von Behälter- und Deckelfarben: Normalerweise kann die Farbe des Behälters oder des Deckels geändert werden, nachdem mindestens 25.000 Stück produziert wurden.

In der Praxis können wir jedoch einige dieser Regeln ändern und flexibler vorgehen. Nehmen wir an, Sie haben für Eiscreme das Produkt mit dem Code 11022 gewählt und möchten 59.000 Sets (in vollen 20er Behältern) bestellen und Sie haben 4 verschiedene Label-Designs. Nehmen wir an, dass Sie von diesen Entwürfen die folgenden Anzahlen haben wollen: 5.000, 13.000, 35.000 und 6.000 Sets. Wenn Sie zustimmen, nur zwei verschiedene Behälter- und Deckelfarben zu verwenden (z. B. eine für die Sorte mit 35.000 Sets, die andere für die übrigen drei Sorten), und werden wir diese vier Designs auf derselben Maschine drucken können, kann davon ausgegangen werden, dass Ihre Bestellung innerhalb der Mindestbestellmengen liegt und verfügbar ist.

Der Etikettenhersteller kann möglicherweise alle Etiketten beim gleichen Druck unter den folgenden Bedingungen drucken: Wenn alle Entwürfe in CMYK ohne zusätzliche Pantone-Farbe vorbereitet sind oder wenn die gleiche Pantone-Farbe bei allen Designs verwendet wird.

Um Missverständnissen vorzubeugen, ist es wichtig, dass wir über die Anzahl der Sorten und die Anzahl der Farben in den Designs dieser Sorten informiert werden, wenn Verhandlungen aufgenommen werden. Anhand dieser Informationen können wir ein realistischeres Preisangebot erstellen. Wenn Sie in diesem Moment keine klare Vorstellung über Art und Farbenanzahl haben, basiert unser Vorschlag auf der Annahme, dass alle Etiketten mit CMYK ohne zusätzliche Pantonefarbe hergestellt werden. Das Preisangebot wird je nach Bedarf sobald Sie die Anzahl der Farben und Sorten geklärt haben, aktualisiert.

Normalerweise dauert es 10 bis 15 Tage nach der Design-Freigabe, bis wir die IML-Labels zur Hand haben. Wir brauchen noch 10 bis 15 Tage, um einen Container voller Produkte herzustellen. Daher benötigen wir 30 Tage, um die Produkte lieferbereit zu machen. Die täglichen Produktionskapazitäten einiger Formen sind geringer als andere, weshalb hier der Bedarf an mehr Zeit besteht. Darüber hinaus spielt das Zeitfenster der Bestellung eine wichtige Rolle. Ist die Produktionslinie zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung voll ausgelastet, kann es mehr als 45 Tage dauern, bis Ihre Bestellung versandbereit ist. Schlussendlich ist der Freigabe des Entwurfs eine Zeitspanne von mindestens 30 Tagen einzuräumen, wobei diese Lieferzeit sich je nach Auslastung der Produktionsmenge und je nach täglicher Produktionskapazität der gewünschten Schalung sich erhöhen kann. Es empfiehlt sich, über einen eventuellen Termin während der Verhandlungen zu sprechen.

Während der Verhandlungen wird Ihrem Unternehmen eine Zahlungsart angeboten, die der Zahlungsfähigkeit Ihres Unternehmens entspricht.

Trotz niedriger Wahrscheinlichkeit ist es bei einer eventuellen Qualitätsbeschwerde hinsichtlich der Rückverfolgbarkeit von großer Bedeutung, das Karton-Informations-Etikett zu fotografieren und es in der Beschwerde-E-Mail anzuhängen. Es gibt einige Codes in diesen Karton-Informationsetiketten, mit denen wir die Produktionsgeschichte auf das verwendete Rohmaterial zurückverfolgen können. Darüber hinaus wird das Senden von Bildern mit der Beschwerde auch während der Analyse hilfreich sein. In einigen Fällen können wir Sie auffordern, Proben von unsachgemäßen Produkten zu senden. Im Falle einer Beschwerde senden Sie bitte so viele anschauliche Bilder wie möglich.

Unsere Hygiene- und Qualitätspolitik orientiert sich an den Zertifikaten BRC und ISO 9001 und wird kompromisslos angewandt. Klicken Sie hier für die Zertifikate

ISO9001
BRC
Migration Test Results